Solo Hike: Staatsforst Rosengarten

Der Corona-Virus hat auch Einfluss auf die Urban-Hiker. Gemeinsame Wanderungen gibt es im Moment nicht. Da ich schon nach einem Tag (gefühlt) an Bewegungsmangel und Herzverfettung zu leiden scheine, wird mir klar, wir abhängig ich (wir) von unserem Hobby sind. Um euch nicht ganz ohne Touren darstehen zu lassen stelle ich euch regelmäßig Tracks zur Verfügung damit die Corona-Pause nicht zur Krise wird. Die Distanzen schwanken zwischen 10 und ganz vielen Kilometern. Das Nachwandern ist mit der Komoot-App ganz einfach. Also raus in die Natur, solange es noch geht.


Der Staatsforst Rosengarten ist ein abwechslungsreiches Naherholungsgebiet im Süden Hamburgs. Die Landschaft wird geprägt vom Höhenzug der Harburger und Schwarzen Berge mit ihren steilen Anstiegen, weiten Ausblicken und tief eingeschnittenen Tälern. Heide-, Moor- und Ackerlandschaften sowie das idyllische Tal der Este komplettieren den reizvollen Landschaftsmix.

Das klingt doch super, oder?! Diese Tour richtet sich an geübte Wanderer. Sie ist auf maximale Anstrengung ausgelegt. Knackige Anstiege und anspruchsvolle Untergründe erfordern eine gute sportliche Grundkontition. Nicht immer sind alle Wege gleich als solche zu erkennen, daher solltest du im Umgang mit GPS Geräten/Komoot App geübt sein.

Start: Bushaltestelle Fischbek-Heuweg
Ziel: Bushaltestelle Krankenhaus Mariahilf
Distanz: 35 km (im Bereich des Stuvenwaldes lässt sich die Länge variieren)
Anstieg: ca. 1000 m

Profil

Ein Kommentar zu „Solo Hike: Staatsforst Rosengarten

  1. Lieber Jürgen,
    ich habe mich der Herausforderung dieses Weges gestellt. Super schöne Tour. An manchen Stellen habe ich geflucht und mich gefragt,ob du die Tour hoch zu Roß geplant hast. Eine wirklich eindrucksvolle und anspruchsvolle Tour. Es hat mega Spaß gemacht. Danke dafür !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.